boleadoras | als waffe | für den tanz | das programm

iris zenker und boleadoras

1995 gastierte der Cirque de Soleil mit dem Programm „Saltimbanco“ in Hamburg.
Dort sah ich zum ersten Mal 2 Boleadora-Tänzerinnen!
Das wollte ich auch!

5 Jahre später

Zur Jahrtausendwende weilte ich am Strand von Fortaleza in Nordbrasilien. Dort bestaunte ich eine atemberaubende Show, bestehend aus Tanz, Akrobatik und Humor! Mein Herz schlug schneller als die Tänzer die kleinen Kugeln aus ihren Hosentaschen zogen und anfingen damit zu tanzen! Jaaa, da war er wieder.....mein Herzenswunsch von vor 5 Jahren! Das will ich auch können! Ich will mit den Boleadoras tanzen können!

8 Jahre später

Veränderung meines Lebens stand an! Die Leidenschaft und Liebe zum Leben liessen mich träumen von tanzenden Kugeln. Ich erwachte eines Morgens mit dem Begehren mir Jemand zu suchen, der/die mich den Tanz mit den Boleadoras lehren konnte! Geträumt, gedacht und getan! Die Recherche war schwierig, die Suche dauerte und dauerte ! Da traf ich im Internet auf eine Zirkusschule in Brüssel mit Namen „Espace Catastrophe“! Da gab es eine Tänzerin, die Boleadoras den Zirkusstudenten lehrte! Yeah! Ich nahm Kontakt auf und wir hatten im März 2008 unseren ersten Termin in einer Stepptanzschule, der „tapshow company“ in Brüssel. Daraus entwickelte sich eine 3 jährige wunderbare Ausbildung und eine Freundschaft, über die ich sehr glücklich bin. Michou Meugens, Tänzerin mit Weltkarriere, auf allen großen Bühnen zu Hause, lehrte mich, in ihrer unvergleichlichen Art, mit den kleinen Kugeln virtuos umzugehen! Dafür bin ich meiner Freundin Michou sehr dankbar.

weiter >